Donnerstag, 31. August 2017

Morgen lieb ich dich für immer


Um dieses Buch bin ich schon seit Wochen immer wieder herumgetänzelt. Egal ob ich in einer Buchhandlung war oder im Internet nach etwas recherchiert habe, immer wieder ist mir dieses Buch ins Auge gesprungen, nicht zuletzt wegen des wunderschönen Covers.

Zum Buch   Mallory und Rider sind zusammen aufgewachsen, bei einer schrecklichen Pflegefamilie. Rider tat alles um Mallory zu beschützen. Leider geht das nicht immer und eines abends eskaliert alles. Die beiden werden auseinander gerissen, sind vier Jahre getrennt. Während der vier Jahre passiert viel Mallory wird adoptiert lebt zwar noch immer etwas in der Vergangenheit doch es geht ihr wieder gut. Sie entschließt sich ab jetzt auf eine öffentliche Schule zu gehen, kein Hauslehrer mehr, sie muss lernen sich in der Menge zu behaupten und nicht immer zusammen zu schrecken oder schweigen wenn sie etwas gefragt wird. An ihrem ersten Schultag passiert es dann. Sie sieht ihn wieder, Rider. Sofort erkennt er sie und die beiden kommen sich im laufe der Schulzeit wieder näher.

Meine Meinung  Das Buch konnte mich von beginn an fesseln. Ich war sofort gepackt von dem Charakteren, der Geschichte, einfach allem. Es ist ein typisches Jennifer L. Armentout Buch, wobei ich es echt cool finde, dass sie diesen New Adult Roman nicht mehr unter ihrem Pseudonym veröffentlicht hat.
Die Beziehung der beiden Hauptcharaktere ist von Anfang an so unglaublich besonders und tief. Es scheint so als könne sich wirklich niemand zwischen die beiden stellen. In dem Moment als sie sich wieder sehen, ist plötzlich wieder alles gut, auf der anderen Seite scheint alles zusammen zu brechen.
Ich glaube das Buch habe ich in nicht mal zwei Tagen aus gelesen gehabt und es ist ja doch dicker als das typische New Adult Buch, es war einfach so unglaublich gut.

Zitat   Ich weiß, du hast etwas besseres verdient, aber ich will besser werden. Für dich. (S. 322)

Fazit   Ein so unglaublich tolles Buch. Es behandelt nicht nur die Liebe zwischen zwei Menschen, sondern noch so viele andere Wichtige Themen, Verlust, Trauer und Angst. Ein so packendes Buch.
Sterne: ✴ ✴ ✴ ✴ ✴ von 5 möglichen Sternen

Zum Autor   Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit dem Schreiben eines neuen Buches beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später in den Druck kamen und sofort auf die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste kletterten. (Quelle Amazon.com)

Klappentext   Eine Liebe so groß wie die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft...
Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt …



Weitere Bücher der Autorin:

Obsidian 
Waiting for you (unter ihrem Pseudonym J. Lynn)
Erwachen des Lichts

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen